Loading…

Home

Hallo und Willkommen!

Ich bin Daniel Hautmann, freier Journalist und Autor in Hamburg. Ich schreibe über Technik, Energie und Umwelt für Magazine, Zeitungen und online. Zudem arbeite ich für Agenturen und manchmal auch für Unternehmen. Ich verfasse Bücher und ghostwrite, darüber hinaus produziere ich Audio- und Bewegtbildformate. Gelegentlich moderiere ich auch.


Hightech und Nachhaltigkeit

Ich berichte am liebsten über Technologien, die Fortschritt und Nachhaltigkeit miteinander verbinden. Etwa moderne Segelfrachter, abgefahrene Entwicklungen auf dem Fahrradmarkt oder Innovationen bei Windkraftanlagen. Über die Jahre entstand so der Dreiklang: Technik, Energie, Umwelt. Der Inbegriff für die clevere Nutzung der Naturkräfte ist für mich das Windsurfen, das ich selbst leidenschaftlich betreibe.


Freiberufler aus Überzeugung

1975 in Stuttgart geboren. Realschule. Eigentlich wollte ich ja Tontechniker werden, das hat aber nicht geklappt. Stattdessen Ausbildung zum Industriemechaniker, Maschinen- und Systemtechnik. Dann hatte ich Glück und wurde gefragt, ob ich als „machine supervisor“ in die USA will. Ich wollte und blieb 2,5 Jahre … grandiose Zeit!
Deutschland hatte mich allerdings so lieb, dass ich bald zurückkommen sollte: Zivildienst im Krankenkaus. Auch ne gute Zeit. Danach gings dann auf die Technische Oberschule. Statt, wie ursprünglich geplant, mit dem Fachabi in der Tasche Wirtschaftswissenschaften zu studieren, folgte ich meiner inneren Stimme (selbstständig und so), zog nach Hamburg und absolvierte dort eine Ausbildung zum Fachzeitschriftenredakteur. Seither verbinde ich beide Welten – Technik und Schreiben – und bin als freier Wissenschafts- und Technikjournalist unterwegs. Und zwar aus vollster Überzeugung!


Transparenz

Ich bin Mitglied im Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten Freischreiber. Entsprechend:
-verpflichte ich mich zur Wahrung der journalistischen Unabhängigkeit,
-lege Abhängigkeiten und Interessenverflechtungen offen,
-lanciere keine als Journalismus getarnten PR-Beiträge und
-lasse mich nicht von zwei Seiten bezahlen.
Besonders gerne arbeite ich für Redaktionen, die den Freischreiber-Code of Fairness unterschrieben haben!